Die Namen im Buch

Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (SBB-PK), Ms.germ.qu. 719

Drei Autoren werden in der Handschrift namentlich genannt, Hermann von Sachsenheim, Erhard Wameshafft und Schoffthor. Der letzte scheint ein sprechender Name zu sein, der den Verfasser als dumm wie ein Schaf charakterisiert. Die ersten beiden hingegen geben uns wichtige Hinweise darauf, in welchem Umfesd die Handschrift entstanden ist.

Hier geht es zu Hermann von Sachsenheim.

Und hier zu Erhard Wameshafft.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *